.

zurück
High - Tech in Bestform....

Heizen mit der Wärmepumpe, ... das gelbe vom Ei.

{short description of image}

Wärmepumpen - Luft/Wasser

für Innenaufstellung

mit Luftumlenkung



Kompaktbauweise mit 90° Luftumlenkung für Eck- oder Wandaufstellung

- Wärmequelle Aussenluft nutzbar von 35 °C bis -25 °C
- Unschlagbar leiser Axialventilator
- 90° Luftumlenkung ermöglicht direkte Eckaufstellung ohne Luftkanäle
- Wandaufstellung mit Luftkanalbogen auf der Ausblasseite
.
WP Innenaufstellungg
LIK 8TE


Heizungs - Wärmepumpe in Kompaktbauweise.
Integrierte Komponenten für einen ungemischten Heizkreis erleichtern die Installation:


- Ausdehnungsgefäss
- Heizumwälzpumpe
- Überströmventil und Sicherheitsbaugruppe
- Pufferspeicher 50l
- Zusatzheizung 2 kW

- Heizungsregler WPM 2007 plus abnehmbarem Bedienteil
- Anschluss für die Warmwasserbereitung
WP Innenaufstellungg
LI 9TE

Heizungs - Wärmepumpe in Universalbauweise

- Heizungsregler WPM 2007 plus mit abnehmbarem Bedienteil
- Umschaltbare Zusatzheizung 2 / 4 / 6 kW

Kombinierbare Einzelkomponenten des Verteilsystems ermöglichen
- Bivalenten Berteib mit Heizkessel
- Versorgung mehrerer Heizkreise
- Warmwasser- und Schwimmbadwasserbereitung


Technische Daten
Bestellkennzeichen LIK 8TE LI 9TE
Maximale Vorlauftemperatur 55 55
Heizleistung nach EN 255 bei A2/W35 kW 7.5 7.7
Leistungszahl bei A2/W35 3.3 3.3
Abmessungen B x H x T in mm 750x1900x675 750x1250x675
Sicherheitskältemittel R404A R404A


So einfach funktioniert die Luft/Wasser-Wärmepumpe
Aussenluft wird mittels eines Ventilators über einen Luftkanal angesaugt, durch den Verdampfer (Lamellen - Wärmetauscher) der Wärmepumpe geleitet und über einen zweiten Luftkanal wieder ausgeblasen. Der Verdampfer kühlt die Aussenluft ab, d.h. er entzieht ihr Wärme. Die so gewonnene Wärme wird im Verdampfer auf das Arbeitsmedium, (Sicherheitskältemittel R22) übertragen. Mit Hilfe eines elektrisch angetriebenen Verdichters (Kompressor) wird die vom Kältemittel aufgenommene Wärme durch Druckerhöhung auf ein höheres Temperaturniveau gepumpt und über einen Verflüssiger (Wärmetauscher) an das Heizwasser abgegeben. Dabei wird elektrische Energie nur eingesetzt, um die Wärme der Umwelt auf ein höheres Temperaturniveau anzuheben.

So sind die Wärmepumpen aufgebaut
Die Luft/Wasser-Wärmepumpen für Innenaufstellung sind Kompaktgeräte, die in Innenräumen (z.B. Heizungskeller) aufgestellt werden. Die Wärmepumpe besteht aus einem Verdampfer, einem Verflüssiger, einem vollhermetischen Verdichter, der schwingungsgedämpft gelagert ist, einem Ventilator, den Bauteilen und Regelungsorganen des Kältekreislaufs und dem elektrischen Schaltkasten mit Steuer- und Ueberwachungsorganen für die Wärmepumpe.

Pufferspeicher
Wir empfehlen grundsätzlich den Einsatz eines Rücklaufpuffers, um ein Takten der Wärmepumpe zu verhindern und die Mindestlaufzeiten sicher zu stellen. Untersteilpuffer, Inhalt 1401 Dieser wärmegedämmte Untersteilpuffer, mit zwei 11/2" Muffen zum Einbau von Elektro-Heizstäben, ist für alle Ll-Geräte geeignet. Bitte beachten Sie bei der Planung die sich durch die Kombination mit der Wärmepumpe ergebende Gesamthöhe. Pufferspeicher, Inhalt 3001 Dieser Pufferspeicher besitzt eine aufgeschäumte Wärmedämmung und drei 11/2"-Muffen zum Einbau von Elektro-Heizstäben.

Aufstellung
Die Geräte sind für nahezu jeden Kellerraum geeignet. Der Aufstellungsort muß trocken und frostfrei sein.

Luftkanalanlage
Die Außenluft wird über einen Luftkanal angesaugt und über einen zweiten Luftkanal wieder ausgeblasen. Luftkanalanlage Ll14/18 Die Luftkanäle werden an den Geräteseiten über Luftkanal-Anschluss-Stutzen (Zubehör, Best.-Nr. 2WP2910) bei Ll14 und Ll18 angeschlossen. Damit in den Kellerräumen weder Wärmeverluste durch Abkühlung noch Feuchtigkeitsschäden durch Taupunktunterschreitungen auftreten können, sollten wärmegedämmte Luftkanäle verwendet werden. Bei der Planung der Luftführung ist auf eine möglichst gerade Anordnung der Luftführung zu achten, damit der erforderliche Luftdurchsatz durch die Wärmepumpe immer gewährleistet ist.

Funktionsnotwendiges Regelungszubehör
Alle Wärmepumpen werden werksseitig mit einer Basissteuerung ausgerüstet.

Wärmepumpenregler WPR 5 und WPR 5 PLUS
Wärmepumpenregler WPR 5 und WPR 5 PLUS mit Mikroprozessor und integriertem Heizungsregler einschliesslich Aussentemperatur- und Rücklauffühler. Die Einstellung des Heizungsreglers erfolgt über das Diagnosegerät. Funktions-, Betriebs- und Störungsdiagnose über das ansteckbare Diagnosegerät.Der WPR 5 PLUS enthält zusätzlich eine Digitalschaltuhr mit Tages- und Wochenprogrammiermöglichkeit; Wahlmöglichkeit für.Tag-, Nacht- und Uhrbetrieb und eine bedarfsabhängige Regelung eines Frequenzumformers. Die Verbindung zwischen dem Wärmepumpenregler und der Wärmepumpe erfolgt mit konfektionierten elektrischen Verbindungsleitungen (siehe unsere Produktinformation Wärmepumpenregler). Die Wärmepumpen HLWa 18 F und 22 F können mit einem Frequenzumrichter betrieben werden.

Seite drucken Seite drucken

  Seitenanfang
  Preisliste Seitenanfang