.zurück

Bodenheizungen

Heizkabel (selbregulierend)




Prospekt
Preisliste
Montageanleitung Autoclip


Millimeter Wärmeboden Heizmatten Heizkabel aussen leer
Millimeter
Wärmeboden
 
Heizmatten
nach Mass
Heizkabel
aussen

 

Heizkabel
selbstregulierend

 

Foilpoint Heizkabel innen Bodenkonvektoren  
Foilpoint
Folien Heizung
Heizkabel
innen
Boden
Konvektor



 

{short description of image}leer

Heizkabel selbstregulierend - Vorteile und Wirkungsweise

Die Vorteile der selbstregulierenden Heizkabel erklären sich durch die Funktionsweise dieser Heizkabel. Es ergeben sich zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten. Die abgegebene Heizleistung der selbstregulierenden Heizkabel ändert sich automatisch in Abhängigkeit der Temperatur. Es wird eine gleichmässige, der Umgebungstemperatur angepasste, Wärmemenge pro Laufmeter abgegeben. Dies ergibt eine konstante und gleichmässige Temperatur auf der ganzen Länge, z.B. von Wasserleitungen oder Dachrinnen.

 
  Seitenindex   (wählen Sie das gewünschte Thema)
    Aufbau des Kabels
  Anwendungsbeispiele
  Dachrinnenheizung
  Temperaturhochhaltung von Warmwasserleitung
  Frostschutz von Aussenleitungen
  Anschluss-Set EUROCLIP
  Technische Spezifikationen und Kabeltypen
  Planung der Anlage
 
Index Aufbau des Kabels
  Das selbstregulierende Heizkabel EUROCABLE besteht aus zwei Kupferstromleitern. Zwischen diesen Stromleitern befindet sich der polyolefine elektrische Widerstandskern. Die Eigenschaft dieses Widerstandkerns besteht darin, dass derselbe bei tiefer Umgebungstemperatur eine vorgegebene Heizleistung entwickelt. Bei steigender Umgebungstemperatur nimmt diese Heizleistung jedoch mehr und mehr ab. Auf diese Weise erzeugt und hält EUROCABLE immer die gewünschte, notwendige Temperatur. Diese elektrische Isolation ist weiter durch eine Metallummantelung, bestehend aus einem verzinnten Kupfergeflecht, umgeben. Diese Metallummantelung dient gleichzeitig als Erdung. Die Metallummantelung ist zusätzlich mit einer Schutzschicht versehen. Die Stromleiter und der polyolefine Kern sind mit einer elektrischen Isolationsschicht aus HDPE umhüllt.
  Vorteileleer


Selbstregulierendes Heizkabel, Leistung pro Meter = Konstant.
  Vorteileleer

Konventionelles System.
Die Leistung pro Meter ist abhängig von der Kabellänge.
  Kabelleer
blau = kalte Umgebung, Strom fliesst
gelb = temperierte Umgebung, Strom fliesst reduziert
rot = Warme Umgebung, Strom fliesst nicht
  Kabel
leerKabelaufbau von links nach rechts:

Stromleiter Kupfer
Selbstreg. Widerstand
Isolation
Metallummantelung
Schutzschicht
 
Index Anwendungsbeispiele
 

Dachrinnenheizungleer


 

Beheizung von Dachflächen, Dachrinnen und Fallrohren.
Verhinderung von Eisbildung

 

Frostschutzleer


 

Frostschutzheizung von exponierten
Rohrleitungen.

 

Warmhaltenleer


 

Warmhalten von Warmwasserleitungen anstelle von
energiefressenden Zirkulationsleitungen

 

Freiflächenheizungleer


 

Freiflächenheizungen, Rampen,
Treppen, usw.

 

Frostschutz Oelleitungleer


 

Frostschutz von Ölleitungen (Kabeltype BMF)


 

Terassenleer


 

Terrassen, Flachdach und Rinnenheizungen

 

Feuerlöschpostenleer


 

Frostschutz von Feuerlöschposten und Wasserzählern.

 
   
Index Enteisung von Dachrinnen, Fallrohren, Vordächern
  In gebirgigen Gegenden oder in Gegenden mit viel Schnee, verhindert EUROCABLE Unfälle und Schäden infolge herabfallendem Schnee von Dächern oder vereisten Dachrinnen und Ablaufrohren.
Der beheizte Bereich bleibt schnee- und eisfrei und verhindert damit das Gefrieren des Schmelzwassers in den Rinnen und Abläufen.
   
  Dachrinnen

leerWahl des Kabeltyps:
Für diese Anwendungen verwenden wir Type 20 BMX

Kabellängen:

- Vordächer: Verlegung im Zik-Zak
- Dachrinnen: Dachrinnenlänge plus Fallrohrlänge zuzüglich ca. 1m im Boden. (Frostgrenze) zuzüglich 0,5 m für den elektrischen Anschluss und jede allfällige   Abzweigung. In Dachrinnen mit mehr als 30 cm Breite sind min. 2 Kabel parallel zu verlegen.


Achtung:
Maximale Kabellänge für Kabeltype 20 BMX = 100 Meter.
Wird eine grössere Kabellänge benötigt, sind mehrere elektrische Anschlüsse (Stromkreise) notwendig!!

   
  Steuerung:
Es wird dringend empfohlen,die selbstregulierenden Heizkabel mit einem kombinierten Steuergerät, welches mittels entsprechender Sonde sowohl die Temperatur wie auch die Feuchtigkeit misst, zu steuern.

Steuergerät Typ DHS-B mit Sonde.
Damit wird sichergestellt, dass die Heizung nur bei kritischer Aussentemperatur und entsprechender Feuchtigkeit eingeschaltet wird. Stromeinsparung!


Hinweis:
In Dachrinnen sind die Heizkabel mit Metallhaltern oder Plastikhaltern vor Verschiebungen zu sichern. In den Fallrohren können sie frei hängend eingebracht werden.
   
  Montage - Instruktion EUROCABLE

für Dachrinnen und Fallrohre:
  Montageleer


Montageanleitung für Dachrinnen und Fallrohre:

Verlegen und befestigen Sie das Heizkabel am tiefsten Punkt der Dachrinne. (Bei Dachrinnen breiter als ca. 30 cm sind 2 Kabel parallel zu verlegen, Abstand 15 cm.) Schutzen Sie das Heizkabel an scharfkantigen Metallkanten, mittels einer Unterlage vor Verletzung.
In den Fallrohren kann EUROCABLE frei hangend eingebracht werden. Für Vordächer:
Verlegen der Heizkabel im Zick-Zack auf klassischen Vordachern
 
Index Rohrbegleitheizung
Temperaturhochhaltung von Warmwasserleitungen, Frostschutz
 
Sofort Warmwasser mit angenehmer Temperatur an allen Warmwasserzapfstellen.
Die Verwendung von EUROCABLE zur Temperaturhochhaltung in Warmwassersystemen ist insbesondere für Mehrfamilienhäuser, Hotels, Spitäler, Stadien, Camping. usw. interressant. Zirkulationsleitungen und Umwälzpumpe entfallen.
Die Rohre werden je nach Bedarf mit selbstregulierendem Heizband, Parallelheizband oder Wärmekabel beheizt.
   
  Temperaturhochhaltungleer
Wahl des Kabeltyps:

Für diese Anwendung verwenden wir Type 20 BMX

Kabellängen:
Länge der Verrohrung zuzüglich 0,5 bis 1,0 m für Anschluss und für alle Abzweigungen. Machen Sie einen kleinen Zuschlag für evtl. Absperrhahnen und Briden.

Achtung:
Max. Kabellänge für Kabeltyp 20 BMX = 100 m. Wird eine grössere Kabellänge benötigt, sind mehrere elektrische Anschlüsse (Stromkreise) notwendig!!

Wärmeisolation der Wasserleitungen:
Schaumstoffisolation, Abmessungen gem. Liste. Für normale Anwendung Umgebungstemperatur 18 °C, gewünschte Temperatur 50 °C.


Absicherung/Schaltschütz:
(bei einer Temperatur von ca. max. 50 °C)
  • 16 Amp. bis zu einer Kabellänge von 60 m
  • 20 Amp. bis zu einer Kabellänge von 60–80 m
  • 25 Amp. bis zu einer Kabellänge von 80–100 m
  • Fehlerstromschutzschalter FI 30 mA empfohlen
   
  EUROCABLE bietet eine einfache und sparsame Lösung für dieses Problem. Keine Zirkulationsleitungen und keine Umwälzpumpe nötig.
   
  TempertaurhochhaltungleerTemperaturhochhaltung
   
Index Montage Instruktion EUROCABLE
  Verrohrungen

  • Schneiden Sie das Heizkabel auf die gewünschte Länge ab. Beachten Sie die notwendigen Zuschläge von ca. 0,5 m für den Anschluss und allfällige Abzweigungen, sowie einen kleinen Zuschlag für Absperrhahnen und Briden.
  • Beachten Sie, dass für Abzweigungen von weniger als ca. 3,0 m, eine Heizschlaufe einer Abzweigung vorzuziehen ist.
  • Befestigen Sie das Heizkabel längs der Innenseite der Verrohrung, bei Rohrbögen auf der Aussenseite, umschlingen Sie Absperrhahnen und Briden. Achten Sie darauf, dass die Rohre trocken sind.
  • Befestigen Sie das Heizkabel mittels Kabelbindern aus Rylsan oder Klebeband aus Glasfaser ca. alle 30 cm. Achten Sie darauf, dass das Heizkabel satt auf der Verrohrung liegt. Auf Kunststoffrohren befestigen Sie das Heizkabel vorzugsweise mit Aluminium-Klebeband auf der ganzen Länge, zwecks Erhöhung der Wärmeübertragung.
  • Elektrischer Anschluss mittels EUROCLIP Clip A oder U. Endabschluss mittels Endstück. (Zubehör PUG) Lesen Sie die Montageanleitung von EUROCLIP genau.
  • Vor Inbetriebnahme und vor dem Anbringen der Wärmeisolation, kontrollieren Sie bitte das Heizkabel, den el. Anschluss und allfällige Abzweigungen. Messen Sie den elektrischen Isolationswiderstand, welcher grösser als 10 Megaohm sein muss.
  • Verlegen Sie die Wärmeisolation sorgfältig auf der ganzen Länge der Verrohrung.
  • Nehmen Sie die Anlage auf der ganzen Länge der Verrohrung in Betrieb, messen Sie erneut den el. Isolationswiderstand und kontrollieren Sie die richtige Wirkungsweise des Heizkabels.
   
  MontageMonatgeMontage
   
 
   
Index Frostschutz von Aussenleitungen
  EUROCABLE bringt eine einfache und wirksame Lösung, um exponierte Wasser- und Abwasserleitungen vor Frost zu schützen.
  Frostschutzleer


Wahl des Kabeltyps:
Für diese Anwendung als Frostschutzheizung verwenden wir Type 5 BMX

Kabellänge:
Länge der zu schützenden Verrohrung zuzüglich ca. 0,5 – 1,0 m für den el. Anschluss und jede Abzweigung, zuzüglich eine kleine Mehrlänge für allfällige Absperrhahnen und Briden.


Achtung:
Maximale Kabellänge für Kabeltype 5 BMX = 170 m. Wird eine grössere Kabellänge benötigt, sind mehrere elektrische Anschlüsse (Stromkreise) notwendig!
  Steuerung:
Es ist notwendig, selbstregulierende Heizkabel mit einem Thermostat, z.B ITR 3 mit Fernfühler, zu regeln. Damit wird sichergestellt, dass die Heizkabel erst bei Frostgefahr eingeschaltet werden!


Korrosionsgefahr:
Besteht Korrosionsgefahr (agressive Abwässer, Öle, Treibstoffe usw. verwendet man EUROCABLE BMF mit fluor-polymérem Aussenmantel!
 
Absicherung / Schaltschütz:

(Für Aussentemperatur bis –20 °C)
  • 10 Amp. bis zu einer Kabellänge von 70 m
  • 16 Amp. bis zu einer Kabellänge von 70–110 m
  • 20 Amp. bis zu einer Kabellänge von 110–170 m
  • Fehlerstromschutzschalter FI, 30 mA empfohlen

Elektrische Zuleitung:
  • bis 10 Amp., 2,5 mm2, maximal 50 m
  • bis 16 Amp., 2,5 mm2, maximal 40 m
  • bis 20 Amp., 2,5 mm2, maximal 35 m
 
Index Technische Spezifikationen
   
 
Typ 5B 10B 20B 30H 45H
Spannung 230 V 230 V 230 V 230 V 230 V
Mittlere Leistung bei 10 C 13W/m 22W/m 31W/m 34W/m 47W/m
Selbstreg. Temp. gleichmässig 55 °C 65 °C 65 °C 110 °C 110 °C
Max. zulässige Temp 85 °C 85 °C 85 °C 135 °C 135 °C
Isolationswiderstand >10 mOhm Isolationswiderstand
Max zulässige L des Heizkabels 170m 150m 110m 120m 100m
Anlaufstr in k Zustand 10 °C 0.10 A/m 0.14 A/m 0.21 A/m 0.35 A/m 0.40 A/m
Anlaufstr in k Zustand -10 °C 0.14 A/m 0.21 A/m 0.27 A/m 0.39 A/m 0.43 A/m
Anlaufstr in k Zustand -20 °C 0.17 A/m 0.24 A/m 0.29 A/m 0.41 A/m 0.45 A/m
   
  Vollständiges Programm Technische Informationen
   
 
Berechnung von EUROCABLE:
Für alle speziellen Anwendungen verfügen wir über ein Berechnungsprogramm, welches den Kabeltyp und die Länge des Heizkabels, in Abhängigkeit von
z. B.
  • Durchmesser, Länge und Art des Rohres
  • Qualität und Dicke der Isolation
  • Umgebungstemperatur
  • Gewünschte Temperatur der zu erwärmenden Flüssigkeit bestimmt.
Verschiedene Typen:
  • es sind 5 verschiedene Typen in Abhängigkeit der Leistung W/m erhältlich.
  • Lagertypen 5B, 10B, und 20B Meistverwendete Typen in und ums Haus.
  • Lagertype: ..BMX
  • Spezielle Typen 30H und 45H mit erhöhter Leistung für Industrieanwendungen bis ca. 100 °C
  • Lieferfrist auf Anfrage.
Korrosionsgefahr:
Besteht Korrosionsgefahr (agressive Abwässer, Öle, Treibstoffe usw., verwendet man EUROCABLE BMF mit fluor-polymérem Aussenmantel!

   
Index Anschluss Set EUROCLIP (siehe auch Montageanleitung PDF)
  Das Anschluss-Set EUROCLIP wurde speziell für den elektrischen Anschluss sowie für allfällige Abzweigungen (T-Stück; X-Stück) von EUROCABLE entwickelt und hergestellt. Das Programm EUROCLIP (pat.) erlaubt einfache und sichere elektrische Verbindungen.
   
 

Anschluss-Setleer


EUROCLIP-Set ist in 2 Versionen erhältlich:

Clip A:
Anschluss-Set

- 1 el. Anschluss
- 1 Anschluss Heizkabe

Clip U:
Universal-Set für

- T-Stück (3 Heizkabel)
- X-Stück (4 Heizkabel)
- 1 el. Anschluss Zubehör:
- Endstück (Abschluss
  Heizkabelende) PUG
- Montagehilfen für Dachrinnen
- Rohrbefestigung inkl.
  Montageplatte für Clip
  A und B.

  Zubehör:
  • Endstück (Abschluss Heizkabelende) PUG
  • Montagehilfen für Dachrinnen
  • Rohrbefestigung inkl. Montageplatte für Clip A und B.
   
 

Planung

Wir liefern Ihnen nicht nur die Kabel mit dem notwendigen Zubehör, sondern berechnen und planen für Sie auch die ganze Anlage. Auf Wunsch verlegen unsere Service-Monteure die Wärmekabel vor Ort in Zusammenarbeit mit Ihrem Elektroinstallateur.
   

zurück Seitenanfang
Bodenheizung Hauptseite Seitenanfang